Hi, wir sind Tabea und Judy von FEZblogger.de. Wir sind aus der Grundschule am Teutoburger Platz aus der Klasse 6b. Heute hatten wir ein Interview mit ein paar Jungen aus der Gruppe – Was hat mein Handy und mein Fahrrad mit dem Boden zu tun?

Als erstes fragten wir nach Namen, Schule und Klasse. Ihre Namen sind Niklas, Leo und Titus. Alle drei gehen in unsere Klasse. Darauf folgten folgende Fragen/Antworten:

Unsere erste Frage an die drei war, was sie persönlich an ihrem Thema interessiert. Und sie beantworteten Folgendes: Titus meinte dass es ihn nicht gerade interessierte. Leo meinte dass es halbwegs interessant war und Niklas war der selben Ansicht. Als wir fragten woher die Teile des Handys und des Fahrrads herkamen bekamen wir eine sehr interessante Antwort. „Fahrrad-Bestandteile und Handy-Bestandteile entstehen aus Erdölen und unserem Boden.“ Nachdem wir gefragt hatten antworteten die Jungs auch vielseitiger und abwechslungsreicher auf unsere nächsten Fragen. Zunächst fragten wir ob die Handys und Fahrräder gut oder schlecht für unsere Umwelt wären. Sie antworteten leider nur auf den Teil mit dem Handy weil sie noch ihre Pause genießen wollten. „Es kommt darauf an wie wir unsere Handys einsetzen. Man braucht auch ein Handy wenn man zum Beispiel ein Notfall hat. Sie meinten auch dass Handys auch nicht so gut sind weil da sind Kinder die das Erdöl und Gold aus dem Boden raus holen um so mehr sie rausgeholt haben um so weniger haben wir Erde. Und als letztes haben wir gefragt ob sie das Thema interessant fanden. Sie erzählten dass es halbwegs interessant war. Als wir das Interview beendet hatten, hatten sie Gold aus der Erde geholt und dann gespült.

Dieser Blogbeitrag wurde von Tabea und Judi geschrieben

Sind Fahrrad und Handy wirklich klimafreundlich?

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.