Rotkrautexperiment

Wir (Melissa und Lennox) waren für euch bei der Rotkohl-Zauberei und haben recherchiert. Das mit der Zauberei funktioniert so:

Nehmt euch frischen Rotkohl und schneidet ihn klein, dann könnt ihr ihn mit Wasser übergießen. Wenn ihr alles richtig gemacht habt, müsste das Wasser jetzt blau werden.
Dann bereitet ihr 2 Gefäße, einmal mit Säure z.B. Essig und einmal mit Seife vor.
Mit einer Pipette (je Gefäß eine) nehmt ihr etwas von dem Rotkohlwasser und spritzt es in ein Glas. Dann nehmt ihr mit einer anderen Pipette z.B. etwas von der Seife und spritzt es dazu. Jetzt müsste sich das Gemisch je nach Mengenverhältnis gelb-grünlich oder bläulich färben.

Kippt das Gemisch weg oder nehmt euch ein 2. Glas.
Dann nehmt ihr wieder etwas von dem Rotkohlwasser und tut es in das Glas. Dann spritzt ihr Säure dazu. Wenn ihr alles richtig gemacht habt, müsste das Gemisch sich leicht blau, lila, rosa oder sogar bis rot färben.

So könnt ihr immer wieder neue Farben herstellen. Ihr müsst einfach nur das Mengenverhältnis ändern.
Ihr könnt auch mal 2 Gläser (einmal mit Seife und einmal mit Säure) zusammenkippen. Schaut was passiert!

Und warum verändert sich die Farbe des Wassers?
Wenn das Wasser sich rot färbt, ist es sehr sauer.
Wenn es sich von gelb bis orange färbt bedeutet das, dass es nicht ganz so sauer ist.
Wenn es sich von gelb bis tief blau färbt ist es nicht mehr sauer, dann nennt man es basisch. Wissenschaftlich ermitteln diese Unterschiede übrigens mit dem so genannten pH-Wert.

Rotkohl-Zauberei

Beitragsnavigation


Ein Gedanke zu „Rotkohl-Zauberei

  1. Ja 2 Sachen hab ich mit meinem bruder hier gemacht …DANKE AN Felix& Linda das bei euch hat mir von allen Sachen am meisten gefallen !! Vielleicht kommen wir ja bald wieder 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.