Beitragsnavigation


2 Gedanken zu „Die Pixelwelten in Bildern

  1. gibt es auch noch wichtige inhalte zur veranstaltung? die übermächtige LEGO-präsenz, finde ich wenig pädagogisch wertvoll. praktische infos für eltern habe ich sehr wenige gefunden. sehr wenig infos gabs auch zu freien welten, die unsichere kleinweich-welt mit dem dämon LEGO war mir zu dominant.

    mein lichtblick war das CALLIOPE-projekt. das ROBERTA scheitert bei mir an der zwingenden auflinie-verbindung, um das prädikat sehr gut zu bekommen. bende

    1. Sehr geehrte*r Herr/Frau ef,

      schön dass Sie bei den Pixelwelten zu Gast waren.
      Ihre Kritik nehme ich gern auf. Können Sie mir bitte die Stationen benennen, die Ihnen zu Lego-lastig waren? Meines Erachtens waren es 2 Angebote, die mit LEGO-Robotern arbeiteten und eine Legospielecke. Insgesamt gab es über 35 verschiedene Stationen und 4 weitere Robotertypen (mBots, ozobots, DASH und Thymio Roboter)zur Auswahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.