– Das erwartet uns im Kalenderjahr 2017
Mit dem Start ins neue Jahr geht für viele Schüler*innen und Erwachsene der Stress wieder los: Die Ferien gehen vorbei und die nächsten freien Tage liegen erst mal in weiter Ferne. Bevor wir uns in den Osterferien wieder entspannen können, müssen wir noch Februar und März überstehen. Und da wären wir schon beim Thema: Diejenigen, die sich gut auskennen, wissen, dass der Februar nur 28 Tage lang ist. Warum das so ist und was ihr noch über dieses Kalenderjahr wissen müsst, erfahrt ihr hier im Blog-Beitrag.

Erstmal sollte man wissen, dass ein Jahr eigentlich 365,25 Tage dauert. Das ist nämlich genau die Zeit, die die Erde benötigt, die Sonne zu umkreisen. Natürlich ist es nicht möglich, nach 365 und einem viertel Tag das Jahr zu beenden, deswegen wird alle vier Jahre ein weiterer Tag rangehangen. Diese Jahre mit einem 29. Februar und somit 366 Tagen bezeichnen wir als „Schaltjahre“. Das letzte dieser Schaltjahre war das Jahr 2016 – also das vergangene. Der Ursprung dieser Regelung liegt im 16. Jahrhundert, als der julianische Kalender durch den heute verwendeten gregorianischen Kalender ersetzt wurde.

Natürlich gibt es auch dieses Jahr wieder reichlich Feiertage und sogar eine kleine Besonderheit: Im April starten wir mit Karfreitag und Ostermontag am 14. bzw. 17. April dieses Jahres. Im Mai freuen wir uns auf den Tag der Arbeit – wie immer am 1. Mai. Christi Himmelfahrt findet am Donnerstag, dem 25. Mai, statt. Einen langes Wochenende ist mit einem zusätzlichen Brückentag am Freitag gesichert. Pfingstmontag findet am 5. Juni statt. Den nächsten Feiertag für die Berliner*innen gibt es dann am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit. Mehr zum 3. Oktober erfahrt ihr in meinem Blog-Beitrag vom letzten Jahr. Und jetzt zur Besonderheit: In diesem Jahr findet die Feier zu 500 Jahre Reformation statt und deswegen gilt der Reformationstag (30. September) als Feiertag für alle Bundesländer. Sonst haben die Berliner*innen an diesem Tag nicht frei.

Und dann ist das Jahr schon fast wieder um! Mit den beiden Weihnachtsfeiertagen können wir uns über die letzten beiden Feiertage in diesem Jahr freuen. Aber auch bei den Ferien gibt es dieses Jahr eine Besonderheit: Die Osterferien werden um eine Woche verkürzt, dafür gibt es aber eine Woche Pfingstferien im Juni.

Ich hoffe, Ihr übersteht die ersten anstrengenden Wochen in diesem Jahr. Natürlich könnt diese freien Tage und Ferien im FEZ verbringen. Wie jedes Jahr finden viele abwechslungsreiche Veranstaltungen und Aktionen statt. Zum Beispiel könnt Ihr in den Sommerferien eine spannende Reise ins Mittelalter wagen und in den Pfingstferien die Aktion „ACH-SO-GEHT-DAS“ besuchen. Dabei lernt Ihr etwas über viele wichtigste Alltagstipps. Über sehenswerte und hörenswerte Ereignisse und Veranstaltungen werden wir Euch auf unseren Blog immer auf dem Laufenden halten. In diesem Sinne: Genießt den Start ins neue Kalenderjahr!

12 Monate, 52 Wochen und 365 Tage

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.