Einhörner? Die sind doch von gestern! Flamingos fliegen nun durch den Trendhimmel, auch an Weihnachten!

Im großen Tannenbaum vom FEZ chillt ein riesiger Flamingo, bei den FEZbloggern sind sie gerade ein großes Gesprächsthema. Wir haben hier einen einfachen kleinen Basteltipp für Flamingos am Tannenbaum für Euch!

Was Ihr braucht (je Weihnachtskugel):
eine Styroporkugel
zwei Stecknadeln
Nadel & Faden
etwas Draht
ein Cuttermesser oder ähnliches (zum Schneiden in die Kugel)
pinke Farbe
pinke Pappe
Stifte
eine Schere

Zuerst malt Ihr die Styroporkugel pink an, damit diese trocknen kann. Dann nehmt Ihr Euch pinke Pappe, auf die Ihr den Hals und Kopf des Flamingos malt. Als Vorlage könnt Ihr Bilder aus dem Internet nehmen. Für den Schnabel und die Augen verwendet Ihr Eure Stifte. Wenn ihr wollt, könnt Ihr auf den Kopf des Flamingos auch eine Weihnachtsmütze zeichnen. Nun schneidet Ihr dies aus und bemalt die andere Seite genauso. Genauso macht Ihr die beiden Flügel. Auch hier könnt Ihr eine Vorlage nehme. Die Flügel müssen nicht beidseitig bemalt sein. Für den Kopf mit dem Hals schneidet Ihr in die Kugel eine kleine Ritze, sodass Ihr soviel vom Ende des Halses hineinstecken könnt, bis der Hals hält. Die Flügel steckt Ihr mit den Stecknadeln gegenüber an die Seiten der Styroporkugel. Für die Stelzen des Flamingos braucht Ihr etwas Draht, mit dem Ihr die Beine formt. Diese steckt Ihr unten nebeneinander in die Styroporkugel. Zum Schluss nehmt Ihr die Nadel, fädelt einen Faden in das Nadelöhr und steckt sie oben in die Kugel. Den Faden knotet Ihr oben zusammen, sodass Ihr die Kugel an ihm in den Weihnachtsbaum hängen könnt.

Na dann, pinke Flamigo-Weihnachten!

Flamingos am Weihnachtsbaum

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.