Bis zum 10. März 2016 läuft im FEZ-Berlin das musikfestival klangwelten der Landesmusikakademie Berlin. Ich habe mir die Veranstaltung zum Anlass genommen, euch über die geschichtliche Entwicklung der Musik zu informieren. Im Laufe der Zeit haben sich nämlich verschiedene Musikstile entwickelt. Vor allem möchte ich auch klären, welchen Einfluss Musik auf unsere Gesellschaft hat.

 

Wer sprechen kann, kann auch singen

Die Musik ist eine weitverbreitete Kunst, die sich vermutlich schon vor mehreren tausend Jahren entwickelt hat. Forscher glauben, dass sich unsere musikalischen Fähigkeiten erst mit der Verbesserung unseres Stimmapperates entwickelt haben. Unsere Vorfahren sollen die Musik zuerst als Balzritual verwendet haben – wie man es von Tieren kennt.

Wir verdanken alles der Mathematik

Auch in der Antike spielte die Musik eine wesentliche Rolle. In dieser Epoche wirkte die Mathematik auf diese Kunstgattung ein. Pythagoras, der ein bedeutender Mathematiker dieser Zeit war, stellte fest, dass Töne durch Schwingungen erzeugt werden. Aus dieser Erkenntnis heraus konnte er verschiedene Gesetzmäßigkeiten für die Musik aufstellen. Auch das Notensystem wurde in dieser Epoche entwickelt – in einer abgeänderten Form nutzen wir es heute noch. Trotzdem gab es noch viele offene Fragen, die mit den damaligen Mitteln nicht beantwortet werden konnten.

Musik ist ein wichtiger Teil unserer Kultur

Später stellten die alten Griechen fest, dass Musik viel mehr ein Bestandteil der Kultur ist. So spielte Musik eine immer wichtigere Rolle im Theater- und Schauspiel. Im Mittelalter wurde die Musik auch für religiöse Zwecke immer wichtiger. Die ersten Gesangsschulen wurden zu dieser Zeit eröffnet. In den nächsten Jahrhunderten entwickelten sich weitere Gesänge und Musikstile. Neben dem Gesang wurden in den verschieden Kunstepochen auch immer häufiger Instrumente benutzt. Nachdem die Musik einige Jahrhunderte dem Adel vorbehalten wurde, fand sie auch in der breiten Öffentlichkeit Einzug.

In der heutigen Gesellschaft spielt Musik für jeden eine Rolle. Musik kann ein Gefühlausdruck sein und dementsprechend glücklich machen. Es ist wichtig, schon im Kindesalter musikalisches Verständnis zu vermitteln und zu unterrichten. Viele Kinder lernen ein Instrument und befassen sich jederzeit mit der Musik. Aber es ist auch schwer sich für ein Musikinstrument zu entscheiden, denn mit der Zeit kamen viele Musikinstrumente dazu. Auch in den „Klangwelten“ gab es die Möglichkeit verschiedene Instrumente auszuprobieren.

Musik-Rätsel

Wer jetzt sein musikalisches Wissen testen möchte, kann das tun und ein Kreuzworträtsel ausfüllen. Um es besser lesen oder ausdrucken zu können, einfach auf das Bild klicken. Viel Spaß dabei!

Musik-Rätsel

Die Lösung des Rätsels gibt es hier.

Quellen: zeit.de, besttips.de, bpb.de

 

Vom Bass zum Sopran

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.