Mit Park- und Feldbahn zum Langen Tag der StadtNatur in die Wuhlheide

Neben dem FestiWal gab es am 18. und am 19. Juni 2016 viele interessante und sehenswerte Veranstaltungen im FEZ-Berlin. Die Besucherinnen und Besucher hatten die Möglichkeit, die vielen Angebote des berlinweiten Langen Tages der StadtNatur in der Wuhlheide und des Feldbahn-Festes zu nutzen. Des Weiteren feierten sie den Geburtstag des Haus Natur und Umwelt und der Parkeisenbahn, die bereits seit 60 Jahren verkehrt.

Foto: David

Foto: David

An diesem Wochenende gab es mehrere Gründe, das FEZ zu besuchen. Besonders sehenswert waren die Angebote zum Langen Tag der StadtNatur, der in vielen Bereichen des FEZ-Berlin und der Wuhlheide eine Rolle spielte. Unter dem Motto „Einmal Natur mit Alles!“ gab es verschiedene Aktionen. Unter anderem im Haus Natur und Umwelt, das sich zusammen mit vielen Gästen über sein 61-jährige Bestehen freuen durfte. Neben den Tiergehegen, dem Reitplatz und den großflächigen Teichanlagen gab es eine große Walderlebnistour, bei der man das umliegende Waldgebiet erkunden konnte. Aber auch auf der Öko-Insel im FEZ-Berlin gab es interessante Angebote. Zum Beispiel konnte man an Führungen teilnehmen, bei denen man die verschiedene Bereiche der Öko-Insel erkunden konnte. Im Duft- und Tastwald konnte man seine Sinne unter Beweis stellen und in der Schauanlage die sogenannten „Tomatenfische“ besuchen. Außerdem war die Imkerin im Öko-Garten. Hier drehte sich alles rund um die Bienen und den Honig. Dank des Services der Feldbahn gab es für alle Teilnehmer/innen die Möglichkeit, schnell und einfach zur Öko-Insel zu gelangen.

Nach einer Fahrt mit der Feldbahn hat sich dann auch der Besuch im Feldbahnmuseum gelohnt. Mit dem Feldbahnfest wurde heute der 20. Geburtstag des Feldbahnvereins gefeiert. Von 12 bis 18 Uhr konnten die Besucher/innen Ausstellungen zur Feldbahngeschichte und eine Feldbahnanlage des FEZ-Modellbauclubs besuchen, sodass es auch für die Eisenbahner unter uns, etwas zu sehen gab. Die kleineren Besucher/innen konnten sich auf der FEZ-Hüpfburg austoben.

Und wer das Ganze eine Nummer größer haben wollte, konnte die Parkeisenbahn besuchen und eine Dampflokfahrt durch die Wuhlheide genießen. Auch hier war ein Jubiläum Anlass dafür: Die Parkeisenbahn dreht ihre Runden hier schon seit über 60 Jahren. Nach einem besonderen Fahrplan verkehrten neben der Dampflok auch noch andere Züge. Vor allem am Bahnhof Eichgestell gab es vielfältige Angebote. Beispielsweise konnete man eine Modelleisenbahn und das Parkeisenbahn-Café zu besuchen. Am Hauptbahnhof präsentierten sich Unternehmen und informierten über mögliche Ausbildungsberufe.

Es gab an diesem Wochenende viel zu erleben und entdecken, sodass alle Besucher/innen auf ihre Kosten kamen. Die verschiedenen Aktionen und Bereiche konnten sich über eine große Zahl an Teilnehmer/innen freuen und zusammen ihre Jubiläen feiern.

Euer David

Die perfekte Gruselnacht

Im FEZ-Berlin finden gerade die Halloween-Herbstferien „Gruselspaß im Geisterschloss“ statt. Aber nicht nur diese Veranstaltung ist einen Besuch wert. Wir geben euch Tipps, wie ihr euer Halloween-Wochenende gestalten könnt und welche Möglichkeiten es gibt, eure eigene Party zu organisieren. Außerdem haben wir einige FEZ-Besucher/innen und eine Pädagogin befragt, wie sie den Halloween-Abend verbringen. Die FEZblogger haben uns ebenfalls von ihren Plänen berichtet.

Halloween-Party

Halloween-Party, Foto: Julia

Bevor ich mich über verschiedene Veranstaltungen informiert habe, war ich im „Geisterschloss“ im FEZ unterwegs und habe mich erkundigt, was die FEZ-Besucher am Halloween-Tag für Aktivitäten geplant haben. Einige haben noch nichts für den 31.10. vor: „Wir werden uns hier noch im FEZ Ideen holen“, antwortete mir eine Besucherin. Eine der vielen Pädagogen, die während der Halloween-Veranstaltung im FEZ beschäftigt sind, verbringt den 31.10. mit ihrer Arbeit im FEZ. „Halloween hat für mich keine besondere Bedeutung“, sagte sie mir, ist aber froh, dass es den Kinder so viel Spaß bereitet. Sie persönlich wartet noch auf eine Einladung zu einer Halloween-Party.

Für alle, die sich noch nicht entschieden haben, was sie an Halloween unternehmen, habe ich ein paar Vorschläge: Um Spaß am Halloween-Abend zu haben, müsst ihr nicht durch ganz Berlin fahren. Hier in der Wuhlheide veranstaltet die Parkeisenbahn zusammen mit dem FEZ einen „Hexen-Express“. Für € 3,- (Familie € 10,-) können alle ab 6 Jahre an diesem einmaligen Halloween-Erlebnis teilnehmen. Zwischen 19 und 21 Uhr starten alle 30 Minuten Bahnen. Gruselige Angebote erwarten euch dann an allen Stationen. Außerdem gibt es noch viele andere Überraschungen. Es lohnt sich, dabei zu sein.

Wie ihr eine perfekte Party plant und was ihr dazu braucht könnt ihr in Annas Blogbeitrag nachlesen. Sie gibt euch Tipps für die perfekte Dekoration, ein Kochrezept und ein Partyspiel.

Aber was machen eigentlich die FEZblogger am Samstag, den 31.10.? Hier die Antwort: Kevin trifft sich am Halloween-Abend mit seinen Freunden. Anna hingegen verbringt den Abend zu Hause mit ihrer Familie. Sie schauen sich gemütlich einen Film an und genießen selbstgemachte Partysnacks. Eine Gruselwanderung mit ihrer Familie steht bei Kristin auf dem Programm. Sie ist sich aber noch nicht ganz sicher.

Ich hoffe ihr wisst nun, was ihr zusammen mit eurer Familie oder euren Freunden machen könnt. Ich wünsche euch weiterhin erholsame Herbstferien und einen tollen Halloween-Abend!