Große Faszination im Kleinen – Die Welt der Modellbahnen im FEZ

Vom 4. bis zum 6. November öffnete das FEZ-Berlin anlässlich der 6. Internationalen Modellbahnausstellung seine Türen. Auf rund 30 Anlagen faszinierten die fleißigen Erbauer die großen und kleinen Modellbahnbegeisterten und gaben einen Einblick in ihre Arbeit. Von der Berliner Großstadt bis zur fiktiven Landschaft, von der Dampflok bis zum ICE – für jeden ist etwas dabei.

Foto: FEZ-Berlin, Michael Lindner

Foto: FEZ-Berlin, Michael Lindner

Auf 4.000 Quadratmetern wurden im Foyer und in der Mehrzweckhalle verschiedene Modellbahnanlagen in unterschiedlichen Größen aus verschiedenen Ländern präsentiert. Manche Anlagen wurden bereits vorgestellt und einige feierten in Berlin Premiere. Und wer sich traute, konnte im Fahrsimulator sein fahrerisches Talent unter Beweis stellen und einen Zug über eine Modellbahnanlage selbst fahren. Wer Abwechslung suchte oder sich für die echte Eisenbahn begeisterte, hatte die Möglichkeit, bei den zahlreichen Sonderfahrten der Parkeisenbahn und der Feldbahn mit dabei zu sein. Wen die vielen Modellbahnanlagen inspiriert haben und wer das nötige Kleingeld besaß, konnte auf dem Modellbahnmarkt bei den zahlreichen Händlern die ersten Züge und Teile für die eigene Modellbahn erwerben. Im Aktions- und Bastelareal konnte der Modellbahnnachwuchs nach Herzenslust spielen oder Gebäude für die eigene Modellbahn montieren. Hatte man sich alle Anlagen angeschaut und seinen persönlichen Favoriten gefunden, konnte man an einem großen Gewinnspiel teilnehmen und für eine der Anlagen abstimmen. Mit etwas Glück konnte man zum Beispiel ein Modellbahn-Start-Set oder Literatur für alle Eisenbahnfreunde gewinnen.

3 Fragen zur 6. Internationalen Modellbahnausstellung im FEZ-Berlin

Heute war ich mit FEZbloggerin Kristin vor dem FEZ-Berlin unterwegs. Wir haben die Besucher/innen, die heute Morgen anstanden und sehnsüchtig auf den Einlass warteten, befragt, warum sie zur 6. Internationale Modellbahnausstellung gekommen sind.

Foto: FEZ-Berlin, Grit Erlebach

Foto: FEZ-Berlin, Grit Erlebach

Dieses Wochenende vom 4.11.2016 bis 6.11.2016 fand im FEZ-Berlin die 6. Internationale Modellbahnausstellung statt. Auf 4.000 m2 wurden rund 30 unterschiedliche Modellbahnen ausgestellt. Mehr zu der 6. Internationale Modellbahnausstellung im FEZ gibt es in Kevins Beitrag.

Warum Sind Sie heute ins FEZ-Berlin zur Internationalen Modellbahnausstellung gekommen?

  • „Weil mein Sohn Eisenbahnen liebt.“
  • „Um uns die Modellbahnwelten anzusehen.“
  • „Es ist eine der wenigen Modellbahnausstellungen in Berlin.“
  • „Weil Modellbahnen vielfältig und interessant sind.“
  • „Um zu sehen, wie die Technik funktioniert.“
  • „Um zu erleben, was man alles mit Modellbahnen machen kann.“
  • „Wir sind zufällig hier und finden es spannend.“

Haben Sie selber eine Modellbahn?

  • Viele haben uns mit „Ja“ geantwortet.
  • Einige auch mit „Nein“.
  • Manche sagten: „Wir haben eine Holzbahn.“
  • Andere besitzen „einzelne Teile“.

Was erwaten Sie von der Ausstellung?

  • „Ich bin zum 4. Mal hier und hoffe, dass es neue Anlagen gibt.“
  • „Ich suche mit meinen Sohn hier neue Ideen.“
  • „Dass ich neue Anregungen bekomme.“
  • „Spaß.“
  • „Viele Modellbahnen.“
  • „Dass ich ein Haus bauen kann.“
  • „Viele Schöne Züge und Landschaften.“

Euer FEZblogger
Florian

FEZblogger unterwegs beim Weltkindertag auf dem Potsdamer Platz

Heute waren die FEZblogger nicht im FEZ-Berlin, sondern in der Stadt auf dem Potsdamer Platz beim Weltkindertag. Hier gab es viel zu erleben und auch das FEZ war mit vielen Aktionen dort. Ich habe sie für Euch besucht.

01-01weltkindertag_beitragflorian_fotoflorian

Man konnte man unter anderem Hexen-Spiele spielen. Dort war bei einem Spiel das Ziel, Obst wieder zu beleben, indem man so schnell wie möglich das Obst über Hindernisse bringt. Man konnte auch lernen, wie man den Hexenbesen hält und Hexensprüche aufsagt. Mehr davon gibt es dann vom 15.-30.10.2016 bei HEX, HEX, VERHEXT – den schaurig schöne Herbstferien rund um Halloween im FEZ-Berlin zu erleben.

01-03weltkindertag_beitragflorian_fotoanton01-02weltkindertag_beitragflorian_fotoanton

Christian Bahrmann moderierte auf der Hauptbühne (Foto: Anton), dessen Programm das FEZ zusammengestellt hatte. Auch FEZi und Pippi Langstrumpf waren vor Ort (Foto: Anton) und für alle, die sich austoben wollten, gab es die FEZ-Hüpfburg.

01-04weltkindertag_beitragflorian_fotoanton

Außerdem gab es eine Modellbahn anlässlich der 6. Internationalen Modellbahnausstellung vom 4.-6.11.2016 im FEZ-Berlin. Bei der Modellbahn war das Ziel, alle Züge in der richtigen Reihenfolge zu sortieren (Foto: Anton).

01-05weltkindertag_beitragflorian_fotoflorian01-06weltkindertag_beitragflorian_fotoflorian

Danach war ich beim Kreativ-Wettbewerb. Dort konnte man sich mit Lego kreativ austoben. Und wer die drei Kriterien Aussehen, kreatives Ergebnis und Zufall gewonnen hat, der bekam Freikarten für die Astrid-Lindgren-Bühne im FEZ-Berlin. Außerdem konnte man „Lottería“ spielen. Das Spiel funktioniert wie Bingo. Und es gab noch viele weitere Spiele, die man spielen konnte. Zum Beispiel gab es einen Bereich, wo man Spiele aus Indonesien spielen konnte. Des Weiteren gab es die Möglichkeit sich aus Gummis ein Springseil zu basteln. Und es gab auch noch ein Projekt, wo man aus Holz ein riesen Turm bauen konnte.

01-07weltkindertag_beitragflorian_fotoflorian

Außerdem konnte man Origami falten (wie man es schon in FEZitty machen konnte). Es gab viele Möglichkeiten. Zum Beispiel konnten Frösche, Schmetterlinge, Dinos und Briefumschläge gefaltet werden.

Der Weltkindertag war ein riesiges Fest mit vielen Aktion.

Euer FEZblogger
Florian