1,2,3… Fertig ist die Weihnachtsbastelei!

Auf dem Kinderweihnachtsmarkt Adventiamo gibt es viele Bastelstände. Hier sind einmal zwei kinderleichte Basteltipps für ein weihnachtliches Feeling bei Euch zu Hause.

Foto: Anton

Tipp Nummer 1: Die Sternen Lichterkette

Ihr benötigt:

  • Kuchenteller als Schablone
  • Papier, Gold- oder Silberfolie
  • Nagelschere
  • Lichterkette
  • Klebeband

Zuerst schneidet Ihr Kreise mithilfe des Tellers aus, dann faltet Ihr den Kreis in der Mitte, sodass die Rundung genau aufeinanderliegt. Knickt diesen Halbkreis noch einmal, damit Ihr einen Viertelkreis erhaltet. Knickt das Papier noch weitere zwei Male jeweils mit der Kante aufeinander, bis Ihr ein schmales spitzes Dreieck erhaltet. Nun schneidet vorsichtig kleine Ecken in die Seiten Eurer Dreiecke. Schneidet die Spitze des Dreiecks ab und klappt das gefaltete Papier auseinander. Durch das kleine Loch in der Mitte des Papiers steckt ihr jeweils ein Licht der Lichterkette. Drückt den gebastelten Stern etwas zusammen und befestigt ihn mit Klebeband am Kabel.

Eine leichtere Alternative: Die Sterne lassen sich auch als Fenstersterne verwenden oder auf Weihnachtskarten kleben.

 

Tipp Nummer 2: Der bezaubernde Fensterengel

Ihr benötigt:

  • 3 Fichtenzapfen
  • 3 Holzkugeln (durchbohrt, 3,5 cm Durchmesser)
  • Juteschnur
  • Wollkordel in weiß (75 cm)
  • Filzstifte in rot und schwarz, Lackstift in weiß
  • Schwämmchen
  • Bohrer (2 mm Durchmesser)
  • Draht
  • Holzleim

In die Fichtenzapfen von oben Löcher (2 mm Ø) bohren. In diese wird ein Stück Draht gesteckt und fixiert. Ebenso in der Holzkugel befestigen. Dann mit der Juteschnur die Haare der Engel basteln. Eine Schnur als Aufhänger draußen lassen. Von der Wollkordel 25 cm abschneiden, zu einer „8“ legen und zusammenkleben. Die liegende „8“ nun von hinten mit einer Juteschnur an den Engel binden, vorne die Schnur zu einer Schleife binden. Zum Schluss das Gesicht aufmalen und mit einem Schwämmchen die roten Wangen auf tupfen.

Liebe Grüße aus dem FEZ
Eure Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.